Ebereck


   



   

Spieler: Jens

--------------------------------------------------------------------

Beruf/Stand: Lederer / Gardist

--------------------------------------------------------------------

Rasse: Mensch

--------------------------------------------------------------------

Herkunft: Calandris - Kernlande

--------------------------------------------------------------------

Glaube: vornehmlich Adun, Kosh

--------------------------------------------------------------------

Motto: "Handle dem Licht gefällig, aber sei dabei klug!"

--------------------------------------------------------------------

Waffen: Einhand-Schwert. Manchmal auch mit Schild anzutreffen

    

Reiseerlebnisse

Von einfacher Herkunft, ist Ebereck nicht viel bekannt über seine Vorfahren. Er wuchs auf als jüngerer Sohn eines Lederers. Seine Mutter verstarb bei seiner Geburt. Er lernte schon früh, wie man Lederwaren Herstellen, Reparieren und in Schuss halten kann. Lesen und schreiben lernte er ein wenig, es bereitete ihm immer ein wenig mühe. Er half seinem Vater und seinem älteren Bruder in der Lederwerkstatt aus, vor allem, nachdem sein Vater erkrankte. Leider konnte man nicht mehr viel machen und sein Vater verstarb bald. Wie es brauch war vererbte sein Vater die Werkstatt an seinen älteren Bruder, der sich schon bald eine Frau suchte.

Für Ebereck wurde nun langsam der Platz zu klein und er lieh sich ein wenig Geld von seinem Bruder, um in die Welt auszuziehen. Schon bald lies er sich von der Calandrianischen Armee rekrutieren und sich ausbilden. Es war eine gefährliche Zeit für ihn, doch er hielt sich am Leben, bis er die Gelegenheit hatte, bei einer Spezialmission zum Schutz der Baroness Amalia sich zu bewerben. Der Bewerbung wurde Stattgegeben und nun veränderte sich sein Leben von Grund auf...

In Castelianischen Landen im Gefolge der Baroness lernte er adlige, wie Sir Arlin, kennen und er knüpfte auch freundschaftliche Beziehungen zu allerlei Gefolgsleuten, wie Atamorax und dem Knappen Meas. In der Schlacht um eine Saurenfeste (Castelia 1) wurde seine Gesinnung auf die Probe gestellt.

Doch als er beim Lichterfest das erste mal Sir Senuar begegnete (Calandris Lichterfest 2007), erkannte er dessen Reinheit und Mut. Schon bald darauf bewarb er sich bei Sir Senuar für eine Festanstellung als Gardist in seinem Gefolge. Bei der Verteidigung der Insel im Nebel lernte er auch seinen Knappen, Talon, kennen, mit dem er hier viel zu tun hatte und der ihn an die Hand nahm.

Der Sire befand zwar, dass er Eberecks Fähigkeiten noch genau beobachten muss, doch ist er guter Dinge...

zurück zur Charakter-Übersicht

                   

Copyright © 1999 - 2010 by Daniel Leschnitzer                       Webmaster: Matthias Dietrich